ERSCHLIEßEN SIE SICH IHRE EIGENE ENERGIEQUELLE


 
Wärmepumpen sind nicht von solchen Umweltfaktoren, wie dem Wetter oder den Jahreszeiten abhängig. Das macht sie zu einem der effektivsten Heiz- und Warmwassersystemen.
     

 

Warum eine Wärmepumpe?
Energie kommt zu 75% aus der Natur - 
   kostenlos und umweltschonend.
platzsparend einsetzbar, kein Lagerraum notwendig
es ist möglich, sie in jeden Raum zu integrieren
großzügige Förderung vom Staat und Energieversorgern
wartungsfrei während ihrer gesamten Lebensdauer
wichtige Energieressourcen werden nicht vergeudet
niedrige Heizkosten unabhängig von Öl und Gas
nicht nur Heizung, im Sommer ist auch Kühlung möglich

Grafik: Funktion einer Wärmepumpe - 
zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

 
In Deutschland sind Wärmepumpen, die das Erdreich als Wärmequelle nutzen, am häufigsten vertreten. 
Flächenkollektoren oder Erdsonden erschließen diese Energie. Für Neubauten mit großer Gartenfläche sind Flächenkollektoren ideal. Sie werden in etwa 1,20 Metern Tiefe verlegt. Im Gegensatz dazu brauchen Erdsonden nur wenig Platz. Um sie ins Erdreich einzulassen, sind eine oder mehrere genehmigungspflichtige Bohrungen bis zu 100 Meter Tiefe notwendig.
Außerdem ist es möglich, Wärme aus Grundwasser (Brunnen) sowie aus der Umgebungsluft zu beziehen.

Grafik: Wärmepumpen können Energie aus Luft, Grundwasser oder Erdreich nutzen. 
Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken  -->

  
Wir bieten Ihnen nicht nur den Bau der Wärmepumpe, sondern sind auch in allen Belangen, die den Bau betreffen, Ihr kompetenter Ansprechpartner: 
wir beraten und planen
Einholen von Genehmigungen - beim zuständigen Landratsamt und der Wasserwirtschaft
Beauftragung der Bohrfirma
Installation der Sonde und der Anlage sowie die Abnahme der Anlage